Der „POW“ Bewerbungs-Titel | Bewerbungen schreiben: Einfach anders!

Ich kann nicht klagen, die letzten Stellen habe ich jeweils ohne Bewerbung bekommen. Aber das war nicht immer so und ist für viele heute noch unvorstellbar.

Mein Seminar „Bewerbungen schreiben: Einfach anders!“ ist eine Veröffentlichung des Know How der Einzelcoachings der vergangenen Jahre.

Königsklasse: Die Bewerbungsstapel sind heute nicht mehr aus Papier! In einer Mailbox aufzufallen ist heute besonders schwierig.

Früher konnte man noch mit einer Neon-Bewerbungsmappe etwas tun um auf einem Stapel von Papier aufzufallen. Heute gibt es zwar noch HR-Verantwortliche die gerne Papierbewerbungen bekommen, aber definitiv weniger als früher. Heute bewirbt man sich digital. Entweder per Mail oder direkt via Webseite.

In so einer digitalen Messi-Bewerbungs-Landschaft aufzufallen ist schwer.

Aber ich gebe dir hier ein paar Tipps die du gerne für dich übernehmen kannst.

9783446250772xxlWähle einen mutigen Bewerbungs-Titel

Wie oft lese ich „Bewerbung als 100% Telefonistin“ oder „Ihre Stelle auf jobs.ch im Bereich Informatiker“. Da schläft mir das Gesicht ein! Stellt euch vor ihr steht in einer Bibliothek und ihr wählt ein Buch.
Warum wählt ihr es?
Die Grösse?
Die Farbe?
Das Papier?
Ist es der Titel der euch anzieht?

Der Titel eines Buches entscheidet ob du es überhaupt in die Hand nimmst!

Genau so sollte es auch bei Bewerbungen sein. Ihr könnt dort wirklich kreativ werden und gleich sagen was ihr bieten könnt.:

  • Social Media Managerin mit IT-Background sucht neue Herausforderung
  • Innendekorateur mit IT Background sucht E-Commerce-Stelle!
  • Stressresistente & zuverlässige Allrounderin ab sofort verfügbar!
  • Hobbyfotografin mit Handelsdiplom und Lehrabschluss im kaufmännischen Bereich
  • Systemtechniker mit Datenbankerfahrung sucht neue Herausforderung

Das Buch-Beispiel hab ich bei @reidan gesehen. Das Buch gibts bei Exlibris >>

Bewerbung via E-Mail. Die Gefahren!

Wer sich per Mail bewirbt vergisst oft dass der Anhang als PDF verschickt werden sollte.

Auch sind die Zeugnisse und Dokumente meist so gross, dass gewisse Mails somit im Spam landen oder gar nicht erst ankommen. Hier würde das speichern dieser Dokumente in der Cloud eigentlich eine gewisse Abhilfe schaffen, aber dies kann dazu führen dass diese Dokumente nicht geöffnet werden können, da dies vom Unternehmen nicht zugelassen wird. Kurz gesagt, man kann es niemanden Recht machen.

Mein Vorschlag: Lebenslauf und Zeugnisse wie auch das Bewerbungsschreiben als PDF speichern. Um die Dateigrösse zu verringern entweder direkt im Adobe Acrobat speichern als PDF mit reduzierter Grösse.  Wer keine bezahlte Version hat, kann die Dokumente auch mit einem Online-Dienst zusammenführen und die Dateigrösse verringern.

Verschickt keine Mails mit mehr als 8MB, die meisten Firmen haben bei 10-20MB eine Limite. 

E-Mail Titel & Inhalt

Ein weiteres Problem: Ein liebloser Mail-Titel gekoppelt mit Schreibfehlern im Mail. Viele denken sich, ich hab ja das Bewerbungsschreiben angefügt, ich muss mir da jetzt keine Mühe geben. DOCH IHR MÜSST!
Ihr könnt das ganze Bewerbungsschreiben auch bereits in die Mail packen (allerdings ohne Anschrift und Absender).

Der Titel der Mail, könnte auch der Titel des Bewerbungsschreiben sein.

Aber der Titel muss wie erwähnt einen „POW!-Effekt“ haben. Seid Mutig und seid kreativ, fallt auf!

Und vergesst nicht die Anhänge mit zu senden!
Denn wenn ihr bereits bei der Bewerbung zwei Mails schreiben müsst, eine davon mit „Sorry“ könnt ihr sicher gehen dass ihr keine Pluspunkte sammelt ;)

Check-Liste für eine erfolgreiche Bewerbung

Eine kleine Checkliste die helfen soll, nichts zu vergessen!

Wie bewirbt man sich auf eine Lehrstelle?

Dieses Thema werde ich bei Gelegenheit mal noch in einem separaten Post behandeln.

Bock auf ein privates Coaching mit mir?

Du hast diese Tipps hier zwar gelesen möchtest aber dennoch privat mit mir deine Bewerbung und dein Lebenslauf überarbeiten?
Dann melde dich, wir finden bestimmt einen passenden Termin. Coachings via Mail & Skype / Telefon sind natürlich auch möglich.

Jetzt privates Bewerbungs-Coaching buchen >>

0 comment

Heute bin ich in der Stimmung mein Leben zu verändern

Dieses Jahr war grausam. Grausam schön, grausam aufreibend, grausam Einschneidend.

Gestern googelte ich „Midlifecrisis 30“ denn ich fühlte einen Umbruch.

Ich fühlte den Moment wo sich was ändern musste. Es war ein Gefühl als wären diverse Häuser, Freundschaften und Verbindungen die ich mühevoll aufgebaut habe erdbebenartig zusammengebrochen. Das letzte Erdbeben war erst kürzlich, mit der Kündigung des Coworkings BUREAU.D.

Dieses Jahr verlor ich meine Babies, ich verlor teilweise den Blick für meine Träume. Dennoch gewann ich Freiheiten und neue Aufgaben mit dazu. Dieses Jahr war wieder einmal ziemlich gefüllt mit Dingen die ich tun muss, aber eigentlich nicht wollte. Externe Kräfte entschieden dass ich nun halt andere Aufgaben hatte und auch ich entschied mich mit der Selbständigkeit neue Aufgaben wahrzunehmen.

Wenn ich von aussen auf mein Leben blicke müsste es ja perfekt sein. Einen super Ehemann, eine süsse kleine Tochter, ein Eigenheim, Selbständig und tolle Menschen in meinem Leben. Doch innerlich fühlt es sich Eiskalt an. Unsicher, als wäre da doch noch „mehr“. Mehr Leben, mehr Veränderung, mehr zu tun um die Welt zu verändern.

Ich will die Welt verändern – Aber wie?

Mit meinem Schaffen, meinem helfen für andere, verändere ich etwas. Etwas in mir und in den Menschen denen ich helfe. Doch was ist mit mir? Wo bleibe ich? Einige Mütter haben das gleiche Problem und vergessen sich selbst im Tumult des müssens. Gefangen in den gesellschaftlichen Werten der heutigen Zeit. Ich dachte immer, ich habe die Balance. Die Balance zwischen Mutter sein und meinen Träumen. Doch weit gefehlt. Heute als ich das erste mal beim Chiropraktiker war, wegen Verspannungen die nun wirklich jedes Körperteil allmählich in die Pensionierung schickte, knackste es. Es tat weh für einen kurzen Augenblick und dann kam dieses wohlige Gefühl mich endlich wieder selbst zu spüren. In all den Monaten vergass ich neben dem was ich muss, den Fokus auf mich selbst.

Zurück zu mir, zu  meinem Ich zu meinen Träumen. Das ist das das neue Ziel.

Die Arche New-Way

Einigen Menschen im meinem Nahen Umfeld geht es ähnlich. Es ist Aufbruchsstimmung. Als wäre da eine Arche in der sich all jene versammeln, die sich aus dem Moment befreien möchten. Einige die Reisen geplant haben, sich Auszeiten gönnen oder sich neu orientieren.

Wir leben oftmals als wäre das Leben unendlich, denn die Endlichkeit anzuerkennen wäre, als würde man auf den Tod warten. Wirklich? Sich der Endlichkeit bewusst zu werden eröffnet einen neuen Horizont des seins. Sich Entscheidungen gut zu überlegen. Kleine Wanderungen zurück in die Kindheit helfen zudem, Passionen wieder zu entdecken die wir lauter müssen einfach mal beiseite geschoben haben. Diese verstaubten Wünsche gilt es jetzt wieder mal zu betrachten und neu zu priorisieren.

Mini-Auszeit – 1 ganzer Tag für mich

Kommenden Donnerstag nehme ich mir Frei. Ich gehe zum Frisör, etwas Shoppen und nehme mir Zeit für mich und meine Gedanken. Eine kleine Auszeit zwischen Muttergefühlen, Hausfrauen Angelegenheiten und der Selbständigkeit. Zudem werde ich die nächsten Wochen mal wieder in eine Hatha Yoga Lektion gehen und mir ein kleines Workout zusammenstellen.

Das wars schon, ihr könnt jetzt wieder gehen. Aber merci fürs Lesen :*

PS: soll ich meine Haare Pink färben? Ich frag für eine Freundin ;)

6 Comments

Meine Social-Media Regeln für Xing

Jede Social-Media Plattform hat ihre Eigenheiten.

Jeder Social-Media Nutzer seine Regeln.

Auf Xing war ich vor LinkedIn, daher war dort mein Netzwerk lange Zeit grösser und umfangreicher als auf LinkedIn. Der Trend aber zeigt die Verschiebung in meinem Netzwerk, welches Xing immer weniger nutzt. Oder anders gesagt, die Anfrage auf LinkedIn steigen.

Ich habe für jede Social-Media Plattform so meine Regeln aufgestellt. Denn ich vermeide dass ich auf jeder Plattform ein identisches Netzwerk anspreche.

  • Ich adde auf Xing nur Personen die ich mindestens 1x live gesehen habe oder eine sehr intensive Geschäfts-Verbindung habe, teilweise auch nur digital.
  • Zudem nutze ich bei Xing die Funktion „Beiträge“ am liebsten, publiziere dort aber meist nur Business-Relevante Themen.
  • Auf Xing bin ich in maximal 5 Gruppen, denn jede weitere würde wohl mein Mailpostfach sprengen.
  • Ich habe alle Mails von Xing deaktiviert, ausser die Job-Anpassungen von meinem Netzwerk.

Einstellungen die ich bei Xing vorgenommen habe

Bildschirmfoto 2016-09-01 um 15.53.21

 

Wie handhabt ihr das bei LinkedIn/Xing?

0 comment

1 2 3 4 205