Szenensprache

Szenensprache – MOF

Abkürzung für "Mensch ohne Freunde" Ein MoF ist ein Mensch ohne Freunde. Diese Abkürzung wird besonders in der ökonomischen Internet- und Handysprache als abwertendes Schimpfwort gebraucht. Wer allerdings durch Uni, Beruf oder Social Networks seine realen sozialen Kontakte vernachlässigt, der kann im First Life wirkliich zum MoF werden. Quelle: Duden – Szenensprache
1 Comment

Szenensprache – Fremdschämen

Seit der PixMix kenne und verstehe ich den Ausdruck "Fremdschämen" ;) Das Privatfernsehen schenkt uns mehr und mehr Castingshows und Realityformate, in denen unscheinbare Menschen ganz gross rauskommen. Allerdings nicht immer nur durch positive Leistung. Singt jemand den Juroren beispielsweise sehr selbstsicher und laut, aber leider auch sehr falsch ein Liedchen vor oder glänzt vor dem Talkmaster mit unintelligenter Naivität,


Weiterlesen >>

1 Comment

Szenensprache – OVERCHICKED

Zu englisch: "chick = ugs.  Mädchen" Gegensätze ziehen sich an, sagt der Volksmund. Und doch mag man sich nicht an den Anblick gewöhnen, wenn der untersetzte Greis mit der blonden Schönehit am Arm auftaucht. Wenn ein Mann eine wesentlich attraktivere Freundin hat, die offensichtlich in einer ganz anderen Liga spielt, dann ist er overchicked. Allem Neid zum Trotz erfährt Mann


Weiterlesen >>

2 Comments

1 2 3 4 5