Essen statt Pillen. Gesundheit kommt aus der Nahrung.

Wieviele von euch haben sich für dieses Jahr vor genommen besser auf die Ernährung zu güxeln? Abzunehmen? Den Body gesünder & fitter zu machen? Wer von euch ist noch auf diesem Pfad und wie viele haben diese Vorsätze wieder verworfen?

Ich gehöre auch zur Sorte die immer mal wieder anfängt. Doch das durchhalten ist für mich das grösste Problem. Zur Zeit versuche ich eine Routine für Sport & Ernährung zu bekommen. Mit dem Kinderwagen bin ich sowieso draussen & jetzt wo die Sonne wieder mehr scheint bin ich noch viel lieber draussen :) Da kam mir die Herausforderung vom #TeamHappySwiss gerade recht.

Ich hatte früher Zuhause eine gemischte Ernährung. Oftmals etwas schnelles und ab und an machte mein Dad Frucht- & Gemüsesäfte. Er sagte mir früh

“Kind, 1 Apfel am Tag hält dich Gesund”

Es ist unglaublich doch dieser Satz der ist täglich noch irgendwo als Echo in meinem Gehörgang zu hören :D

McDonalds als Ernährungsberater?

Das Hauptproblem für falsche Ernährung fängt schon in den Schulen an. In den USA beispielsweise ist Food-Marketing all gegenwärtig. Als dankeschön für die Teilnahme am Unterricht gibt es Essensgutscheine von Pizza-Hut. Und obwohl man es kaum glauben mag, Deutschland schafft es in diese unvorstellbaren amerikanischen Fussstapfen zu treten. Mit der Idee Mc Donalds als “Ernärhungsberater” einzustellen. #wtf

Doch auch Zuhause warten viele Stolperfallen. Als Milch-Eiweiss-Allergikerin muss ich jede Verpackung lesen. Und es ist unglaublich wo wir überall Zucker, Milch und “Abfall” drin haben. Ein Vorteil hat diese Allergie, ich koche fast alles selber. Es gibt nix aus der Tüte, kaum Mikrowellen-Food und auch sonst lasse ich die Finger von Zeug wo ich nicht mal die Zutaten aussprechen kann.

Ein saftiger Start in den Tag

Bereits mehrmals die Woche bereite ich mir morgens nun einen feinen Smoothie zu.
Mein Lieblingsrezept zur Zeit:

  • 1 Banane
  • Eine handvoll Bio-Waldbeeren tiefgefroren
  • 1 Passions-Frucht
  • 1 handvoll Vollkorn-Haferflocken
  • 1 Apfel
  • 1-2dl Sojamilch

Das ganze kurz Mixen – Dann in ein “Gunfi-Glas” umfüllen und fertig ist mein Smoothie für unterwegs. Mein Gewicht freuts :)

Zudem habe ich meinen Süssgetränke-Konsum fast auf 0% minimiert. Da sagt meine Haut: “Merci!”

Juliasfitdiary auf Instagram

Die Schweizerin Julia Graf aka MissChievouz hat via Instagram eine Art Ernährungs-Tagebuch. Dem folge ich schon eine Zeit und bin immer wieder überrascht wie simpel & einfach ihre Rezepte sind.

Bildschirmfoto 2014-04-10 um 21.45.16

So kam ich dazu diesen Movie zu schauen. Welcher mir wieder 1x mehr zeigt, es geht um Durchhaltewillen & die Tatsache dass Ernährung wichtiger ist als wir vielleicht zugeben wollen.

Wie haltet ihr euch fit?

Fat Sick & Nearly Dead

https://

monah

Mein Name ist Monah Sorcelli.
Hier schreibe & filme ich über Gedanken, Geistesblitze, coole Gadgets, hilfreiche Tools und Dinge die das Leben neuer machen!

Viel Spass und <3-lichen Dank fürs lesen & Kommentieren!

3 Comments on Essen statt Pillen. Gesundheit kommt aus der Nahrung.

  1. Tobi
    14. April 2014 at 09:40 (6 Monate ago)

    Man sollte natürlich auf die richtige Ernährung achten und sich nicht mit Pillen vollstopfen. Ich denke, dass wenn man schon auf Fast-Food verzichtet ernährt man sich wesentlich gesünder.

    Antworten
    • monah
      14. April 2014 at 19:39 (6 Monate ago)

      Lieber Tobi.
      Ja ich denke auch dass man mit kleinen Änderungen bereits einen gesünderen Lebensweg gehen kann.

      Siehst du dich als “Gesunden” oder “Ungesunden” Esser?

      Grüässli Mona

1Pingbacks & Trackbacks on Essen statt Pillen. Gesundheit kommt aus der Nahrung.

Leave a Reply