Foo und Foobar bedeutet in der Sprache der IT-Experten und Computerfreaks alles und nichts. Tatsächlich hat das Wort seinen Ursprung als sinnfreier Platzhalter für Dateien, Routinen, Platzhalter für Dateien, Prozesse während des Proggens. Das „Foo“ selbst ist dann in dem Programm nicht zu gebrauchen und zum Beispiel  durch einen Namen zu ersetzen. Braucht man mehrere Platzhalter, so hat sich die Reihenfolge „foo, bar, baz“ durchgesetzt, woraus das zusammengesetzte „foobar“ entstanden ist. Von diesem sinnfreien Zeichen wurde es dann in die verbale Kommunikation aufgenommen und bezeichnet weiterhin Sinnfreies. Immer dann, wenn es passt, kann man „foo“ einfliessen lassen: „So ein Foo“, „Lass den Foo“, „Das ist foobar“.

Quelle: Duden – Szenensprache

monah

Mein Name ist Monah Sorcelli.
Hier schreibe & filme ich über Gedanken, Geistesblitze, coole Gadgets, hilfreiche Tools und Dinge die das Leben neuer machen!

Viel Spass und <3-lichen Dank fürs lesen & Kommentieren!

Comments

comments