Die Post tut endlich das, was sie am besten kann. Briefe verwalten. Es war nur eine Frage der Zeit bis dieser Service auch in die Schweiz kommt. Die Idee das jemand meine Briefe öffnet, einscannt und zumailt und dafür noch Geld bekommt, hätte von mir kommen können ;) Ich bin der Meinung es kann funktionieren. Was sag ich da, es wird funktionieren. Obwohl im 2009 noch mehr als 80% der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post gesagt haben, Sie lehnen diesen elektronischen Briefkasten ab.

Für mich wäre vor allem das Thema Datenschutz ein ganz wichtiger Punkt. Will ich wirklich „alles“ digital haben?

Wie funktionierts?

Anmelden? Ganz einfach, wenn man Englisch kann!

Da hab ich nicht schlecht gestaunt. Das Interface für die Anmeldung ist im Moment ausschliesslich auf Englisch.  Aber zuerst muss man mal den „Sign-Up“ Knopf finden. Ja! Er ist wie üblich rechts oben. Ohne Highlight. Nicht Fett. Einfach rechts oben. *musste ein bisschen suchen* Zumal auf der Frontseite so ein hübsches Grosses Bildchen mit gelben „Post-It“ auf mich wartete. Doch, es ist nicht verlinkt (Idee: Gleich mit dem Sign-Up link verlinken)

Angemeldet: Was nun?

Jetzt heisst es mal abwarten, die Infobox wird in den nächsten Tagen bei dir eintreffen.

Briefe auf dem iPhone?

Ja, denn dank der passenden iPhone App „iClass Mail“ ist der Service auch mobile verfügbar. Der Service kann nur genutzt werden wenn man bereits registriert ist.

Auch die Post hat Facebook entdeckt und die Gruppe Swiss Post Box gegründet, beitreten erwünscht ;)

Zusätzliche Features?

  • Der Service mit den Prestige-Adressen ist noch cool. Wollte schon immer auf meiner Business-Card den Paradeplatz als Adresse angeben ;)
  • Und für alle die gerade eine Weltreise planen: Nutzt doch in Zukunft den Globetrotter-Service, der bringt eure Post dort hin wo ihr gerade seit.

Ist der Service Gratis?
Nicht ganz. Vor allem jene die mit einem Gutscheincode (SPB6M5CGOU8F) arbeiten, sollten das E-Mail für die automatische Vertragsverlängerung nach ca. 5 Monaten genau lesen. Kündigungen werden ausschliesslich über support@swisspostbox.com angenommen.

Ich bin der Meinung der Start ist gelungen. Der Dienst wird sicherlich weiter wachsen und immer neue Ideen und bessere Verschlüsselungen werden helfen der Thematik Sicherheit zu geben. Dieser Service wird wohl wie das E-Banking eine gewisse Zeit brauchen. Im Moment ist es noch neu und wir Schweizer mögen selten neue Dinge ;) (Was er Bauer nicht kennt…)

In diesem Sinne Empfehle ich euch nun den Service einfach mal auszuprobieren:

Jetzt zur Swiss Post Box

monah

Mein Name ist Monah Sorcelli.
Hier schreibe & filme ich über Gedanken, Geistesblitze, coole Gadgets, hilfreiche Tools und Dinge die das Leben neuer machen!

Viel Spass und <3-lichen Dank fürs lesen & Kommentieren!

Comments

comments