MonahView mit Andrea von sHeftli

[ 4 ] 6. April 2010 |
sHeftliHallo Andrea
Hab gesehen das du was neues auf den Markt geschmissen hast, es nennt sich “sHeftli”.
Ihr wollt damit bestimmt die Weltherrschaft an euch reissen stimmts?
Nicht ganz, eigentlich wollen wir nur berühmt und reich werden. Unser erklärtes Ziel ist es innerhalb der nächsten 20 Jahre zumindest B-Prominent zu werden. Wir träumen davon als Mittvierziger in unseren potenzsteigernden Sportwagen vom einten Jetset Termin zum anderen zu hasten oder so.
Hast du auch sowas wie ein “Brain” an deiner Seite? Oder sogar mehrere? :)
Ich bin der fuckin Brain! Aber meine Pinkys haben aber definitiv mehr Brain als der Brain, ich meine Pinky, äh ist ja auch egal. Also von vorne, wir sind im Kern drei junge, mehr oder weniger brotlose Künstler die miteinander befreundet sind. Das Heftli würde nicht funktionieren in einer klassischen Hierarchiestruktur. Also keine diktatorische und patriarchal geführte Redaktion, sondern ein sogenanntes Instant Messenger Management. Heisst eigentlich, die meisten Aufgaben und Infos fliessen mit den gegebenen Kommunikationsmittel (also E-Mail, SMS, Telefon, Facebook) ineinander ohne dass wir das vorher wirklich planen. Klar da ist ein gemeinsames Ziel vor Augen, aber jeder tut was er kann und alle ziehen in die gleiche Richtung. So funktionierten bis jetzt alle unsere Projekte wunderbar und wir pflegen diesen Stil eigentlich erfolgreich seit mehreren Jahren.
Wie entstand eigentlich die Idee zu “sheft.li” ?
Das war wie viele tolle andere Erfindungen schon, eigentlich eine simple Bier Idee… Nur sind wir einfach keine wirklich kreativen Marketingköpfe was die Namensgebung für Projekte anbelangt. Wenn wir ein Breakdance Battle organisierten, dann stand da auf dem Flyer “Breakdance Battle”, dasselbe auch mit dem “Rap Workshop” und dem “Breakdance Workshop” und jetzt halt auch mit dem Heftli… wir sind glaub ich etwas pragmatisch wenn es um die Namensfindung geht…
Wenn du den Inhalt eurer Kreation mit 5 Stichworten beschreiben müsstest dann wären es..
1. Musik
2. Fotografie
3. Journalismus
4. Lifestyle
5. Humor
Welche Promis schaffen es in eues Heftli? Irgendwelche Wunsch-Kandidatinnen oder Kandidaten?
Bis jetzt haben wir tolle und total unbekannte Untergrund Musiker aus der ganzen Schweiz im Heftli, das absolute A-Promi Highlight setzen wir in der ersten Ausgabe mit der wunderschönen Frau Zoe Scarlett, DEM PinUp Girl der Schweiz. Ich denke und glaube, dass sie für unsere Erst Ausgabe ein absolutes Geschenk ist und sie schlussendlich sehr viel mehr Leute anziehen wird, als meine Kolumne über Narzissmus es je können wird… Rechtschreibung und so ist auch viel uninteressanter als hübsche Frauen. Finde ich. Mein Wunschkandidat für das nächste Heftli ist momentan der Schudel. René Schudel. Weil er genau diesen Step geschafft hat, aus dem “normalen” Beruf Koch eine so geile und schweizweit bekannte Kochsendung wie den Funky Kitchen Club zu kreieren. Genial der Typ! Auch toll wäre DJ Bobo oder so.
Welche Kanäle nutzt ihr für die Promotion von sHeft.li?
Hach das ist toll, web2.0 sei Dank haben wir einen Twitter Account, wir machen Facebook Werbung, und benutzen auch Foren zur Verbreitung der Links. Am liebsten aber, machen wir klassisches Marketing indem wir Mitarbeiter oder Freunde solange terrorisieren bis sie endlich www.sheft.li in ihrem Browser eingetippt haben. Ausserdem dürfen wir von unseren Netzwerken profitieren, das heisst es wird in der einten oder anderen Radiosendung auch Werbung dafür geben. Interessant sind momentan für uns auch Stickers, die am richtigen Ort platziert einen riesigen Effekt haben können.
In der Zeit von ePaper ist diese Frage zwar eher überflüssig aber => Gibt es das ganze auch gedruckt am Kiosk zu kaufen?
Die Frage ist total berechtigt, denn auch wir haben sie uns gestellt. Nichts wär uns lieber als dieses Heftli drucken zu dürfen, in die Kioskregale zu stellen und damit bluffen zu können, wir seien imfall richtige Redaktoren oder so. Nur ist das nicht so. Eine realistische Auflage (mehr oder weniger) wären zum Beispiel 1000 Exemplare. Wenn wir von Exemplaren reden, reden wir aber sofort auch von Seitenzahlen. Denn jede Seite kostet. Also wird selektiert was ins Heftli darf und was nicht. Das entspricht irgendwie nicht unserem Gedanken von Journalismus, ausserdem ist es ja auch der Grund warum nicht jeder Füddigäggeler Journi (wie ich) bei der AZ angestellt wird und jeden Tag eine Seite für sich zur Verfügung gestellt bekommt… Weil da nur Fakten zählen, und Fakten haben wir herzlich wenig im Heft.li. Das tönt jetzt super romantisch, und so mega revolutionär, eigentlich haben wir aber einfach kein Geld um sheft.li zu drucken…
Stell dir vor du bist vor einem live Publikum in einer TV-Show und erzählst was über’s Projekt, in welche Sendung sitzt du?
Ich sitze bei Giaccobo/Müller. Das ist mein Ziel. Oder wetten Dass? Aber ich glaube mittelfristig ist die Idee mit Viktor realistischer.
Für alle die jetzt heiss auf mehr sind, wie und wo kann man mit euch in Kontakt treten?
Schaut doch rein auf www.sheft.li Ihr findet bis zum Launch der ersten Ausgabe regelmässig Dummheiten und andere wichtige Infos über die Entstehungsgeschichte des Heftli und vorallem immer den aktuellen Promi Status unserer Redaktion! (Marco ist imfall schon C-Promi!)
Danke Andrea und möge die Macht mit euch sein :)

monah

Mein Name ist Monah Sorcelli.
Ich bin ein weiblicher Web-Geek & gelernte Geräteinformatikerin. Weltoffen, aufgestellt, neugierig, hilfsbereit und manchmal etwas seltsam ;)
Ich arbeite als Bug-Hunter, bin Social-Media Orakel und versuche nebenbei das Geheimnis des inneren Friedens zu finden.

Hier schreibe & filme ich über Gedanken, Geistesblitze, coole Gadgets, hilfreiche Tools und Dinge die das Leben neuer machen!

Viel Spass und <3-lichen Dank fürs lesen & Kommentieren!

Founder of Geekmom.ch, OhneMilch.ch, Socialkafi.ch, Twory.ch, Geeknews.ch. Möchte die Welt verbessern & verheiratet mit @bendy_ch

Tags: , , , , , , ,

Category: MonahView

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. sheft.li | Sinnfrei und glücklich! | 9. April 2010
  2. nietlisbach | 7. April 2010
  3. sheft.li | 6. April 2010
  4. Ramona Hinnen | 6. April 2010

Leave a Reply