Ich eröffne mein Coworking & du bist herzlich eingeladen!

IMG_0007Seit 3 Jahren sprechen @kupfi @gluggergames @bendy_ch und ich darüber ein gemeinsames Büro in Dietikon zu eröffnen. 3 Jahre haben wir darüber geplaudert, haben Locations gesucht, haben Berechnungen und Budgets erstellt und dann vor einem Jahr kam @smallworld68 und gab dem Projekt einen erneuten Schub.

EINLADUNG ZUR COWORKING.FRIENDS ERÖFFNUNGSFEIER

Am 1. Juli ist es nun soweit. Wir laden ein zum gemeinsamen Eröffnungs-Apéro in unserem Coworking-Büro Dietikon. Da wir bisher alles aus eigener Tasche bezahlen ist die “Einladung” zum Apéro mit einem Spenden-Betrag gekoppelt.

Hier gibts die Apéro-Tickets! >>

Unsere Coworking.Party startet ab 18 Uhr im neuen Coworking Space BUREAU.D an der Florastrasse 13.  Es gibt Getränke, Häppchen und ab 19.30 Uhr Live Musik. Dazu viel Raum, um sich mit der Idee von BUREAU.D und dem Coworking anzufreunden sowie neue Beziehungen zu knüpfen.

Hier gehts zum Facebook Event >> Und hier zur passenden Facebook-Gruppe >>

Es würde mich freuen Dich zu treffen!

Deine Monah :*
PS: Hol dir jetzt deinen Gratis Coworking Tag via BUREAU.D.

 

Ein von monah.ch (@monah_) gepostetes Video am

0 comment

Die englische Sprachschule für 30+ im Herzen von London sponsored by boalingua.ch

Ich besuchte gerade eine Englische Sprachschule in London extra für die Ü30 Zielgruppe! Demnächst mehr auf meinem Blog ➡️ monah.ch #BoaLinguaLondon #london #sprachschule #englischlernen #ukschool #speakingclass

Es gibt Menschen die gehen in die Sprachschule weil sie müssen und es gibt solche die gehen in die Sprachschule weil sie wollen! Da diese zwei Gruppen nicht immer die gleichen Ziele haben, kann es für die Lernwilligen manchmal etwas langweilig werden, wenn die Klasse sich eher als Kindergarten verhält.
Etwas überspitzt aber dennoch mit viel Wahrheit auf den Punkt gebracht, welches Ziel die Schule EC Covent Garden 30+ verfolgt. Eine Schule die eine dieser 2 Welten abholt und die grosse Marktlücke in Sachen Sprachschule schliesst.

Auf meiner Pressereise der Boalingua.ch war der erste halt ganz in der Nähe des Soho.

Der schon fast massgeschneiderte Plan für Personen ab 30 im Zentrum von London durfte ich besuchen und auch selbst eine Lektion lang begleiten!

Ich war nervös, denn meine letzte Sprachschule war vor 15 Jahren in Rom!

Wer sagt eigentlich das mit 30 Schluss mit Sprachschule ist?

Dieser Gedanke kam mir, als mich Lukas von Boalingua zu dieser Pressereise eingeladen hatte. Normalerweise ist Sprachschule etwas für die 20-jährigen. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Gemeinsam mit Attila Albert besuchte ich für eine halbe Stunde einen Business-Englisch-Kurs. Es war unfassbar wieviel ich in nur 30 Minuten gelernt hatte! Ich wollte am liebsten gleich sitzen bleiben und weiter lernen.

Der Lehrer war eine Mischung aus einem Doktor, einem Jedi und einem Komiker.

Er verstand es auf eine humorvolle Art und Weise Dinge zu erklären und mit sehr guten Fragen das mitdenken anzuregen. Er kritzelte auf seinen Spezial-Beamer / Whiteboard und zeichnete was das Zeug hält. Auch Dinge die nicht ok sind, wurden gleich nochmals angegangen und dann gross und fett durchgestrichen! Man sah also einem Künstler bei der Arbeit zu und lernen ging wie von selbst.

Die Schule selbst wirkte allerdings von der Aufmachung her etwas veraltet und das leuchtende Orange machte das ganze nicht gerade behaglich. Dennoch wird die Schule mit viel Passion und Liebe unterhalten, was man auch bei den Mitarbeitern und den Lehrern merkt.
Wir haben dann auch noch erfahren dass ein Umzug bevor steht. Zu einer neuen Location die dann etwas hipper und neuer wird.

Die Fotos der neuen Location erinnerten mich etwas an die Arbeitsräume bei Google!

Ganz zum Schluss des Tages stellten wir den Schweizern Schülern der Schule noch ein paar Fragen und mit Judith machte ich sogar noch ein kleines Interview. Sie ist bereits zum dritten mal in der Schule und schwärmt von Ihren Fortschritten. Zudem gefällt ihr die zentrale Lage und die Kombination von Lernen & Freizeit-Aktivität. Sie hat mich definitiv inspiriert und ich überlege mir irgendwann auch mal 2 Wochen eine Sprach-Schule-Ferien-Auszeit zu machen. Langweilig wird es einem nicht, denn die ausserschulischen Aktivitäten sind neben gemeinsamen Kaffee-Trinken und Abend-Essen, auch mal eine Wochened-Reise ausserhalb Londons, Salsa-Tanzen oder sogar einen gemeinsamen Besuch einer Kunstgalerie.

Weitere Informationen findet ihr hier:

 

Disclaimer: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Boalingua.ch entstanden, welche mich zu einer Pressereise nach London eingeladen hatten. Vielen Dank dafür!

0 comment

Plugin: Share a Draft – Nicht veröffentlichte Blog-Beiträge in WordPress teilen

Endlich habe ich ein Plugin gefunden mit welchem ich nicht veröffentlichte Beiträge via Link freigeben kann!

Letztens bei meiner Suche nach einem Plugin, welches Hash-URLs erstellt für geschützte Beiträge und der Link den Zugriff auf den Beitrag geben soll ohne Passwort-Eingabe, fand ich “Share a Draft”. Spannender-Weise war das schon länger mal ein Vorschlag von Claudio Schwarz in seiner Plugin-Liste, aber irgendwie übersah ich das im ersten Moment.

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 10.49.04

Das Plugin gibts kostenlos bei WordPress: “Share a Draft”

Nach der Plug-In Installation befindet sich der neue Menü-Punkt ” Share a Draft” unterhalb der Beiträge.

Mit dem Pulldown kann nun der gewünschte Blog-Beitrag gewählt und zeitlich beschränkt freigegeben werden.

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 10.44.53

Der Beitrag ist lediglich mit diesem speziellen Link zugänglich und wird NICHT via RSS-Feed oder anderes freigegeben.

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 10.45.04

Für mich das praktische Tool wenn man jemanden den Beitrag zum Korrektur-Lesen geben will!

Viel Spass mit dem Plugin liebe BloggerInnen ^^

PS: Habe natürlich auch ein Plugin gefunden welches Passwort-Geschützte Seiten via Hash-URL freigibt ohne dass ein Passwort eingegeben werden muss. Das Plugin heisst: Post-Password-Token

 

 

0 comment

1 2 3 199